- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Hilfsmittel - Sprechgeräte - Arten von Sprechgeräten

Arten von Sprechgeräten

Es gibt eine Fülle von elektronischen Sprechgeräten, die nach einer Kehlkopfentfernung genutzt werden können

Sebastian Kaulitzki/Shutterstock

Es gibt eine Fülle von Modellen elektronischer Sprechgeräte, die nach einer Kehlkopfentfernung zur Stimmerzeugung genutzt werden können. Der Einsatz von Sprechgeräten erfordert in der Regel Übung. Im Allgemeinen wird der Umgang mit einem Sprechgerät von den Betroffenen schnell erlernt.

Wie funktioniert ein Sprechgerät?

Am weitesten verbreitet unter den elektronischen Sprechhilfen sind Sprechgeräte in Form von elektromechanischen Körperschallgebern. Das Funktionsprinzip von Sprechgeräten basiert auf einer Membran, die am Kopf des Sprechgerätes angebracht ist und in Schwingung versetzt werden kann. Um das Sprechgerät einzusetzen, wird es mit dem Kopf so auf den seitlichen Hals gedrückt, dass es dicht abschließt. Die von der Membran verursachte Schwingung kann nun durch die Haut nach innen auf die Luftsäule in Mund-, Nasen- und Rachenraum abströmen und diese ebenfalls in Schwingung versetzen. Mittels Sprechgerät sind so stimmhafte Lautbildungen möglich.

Für wen ist ein Sprechgerät geeignet?

Ein elektronisches Sprechgerät ist vor allem für Menschen gedacht, die nach einer operativen Entfernung des Kehlkopfes Probleme haben, die Speiseröhren-Ersatzstimme in einem für die Verständigung ausreichendem Maße zu erlernen. Ein Sprechgerät bietet meist einige Vorteile. Es ist weniger anstrengend und der Wortfluss bleibt besser gewahrt als bei der körpereigenen Ersatzstimme. Auf der anderen Seite hat sie den Nachteil, dass die Benutzer von einem Sprechgerät und einem funktionierenden Akku abhängig sind. Wer in jeder Situation und Lage sprechfähig sein möchte, sollte daher im Idealfall die Fähigkeit haben, sowohl die Speiseröhren-Ersatzstimme anzuwenden als auch mit einem Sprechgerät umzugehen. Denn auch die Speiseröhren-Ersatzstimme kann ausfallen, z. B. bei Überanstrengung oder bei Atemwegsentzündungen mit anhaltendem Husten. Der richtige Umgang mit einem Sprechgerät kann für viele Menschen nach einer Kehlkopfentfernung hilfreich sein. Wer beides erlernt hat, kann situationsabhängig entscheiden, welche Art der Stimmbildung gerade besser geeignet ist.

Lydia Köper

20.01.12

Arten von Sprechgeräten
Newsletter An-/Abmeldung

Code: WGXQ

Newsletter An-/Abmeldung

Code: DUHR

Schriftzug Anzeige