- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Krebserkrankungen - Leberkrebs - Heilungschancen beim Leberkrebs

Heilungschancen beim Leberkrebs

Die 5-Jahres-Überlebensrate aller Betroffenen, unabhängig vom Tumorstadium bei der Diagnostizierung, beträgt weniger als 5 %.

Monkey Business Images/Shutterstock

Heilungschancen

Die Heilungschancen beim Leberkrebs hängen von verschiedenen Faktoren ab. So haben die Ausbreitung und das Stadium des Tumors einen großen Einfluss, aber auch individuelle Faktoren spielen eine Rolle. Angegeben werden die Prognosen bei Krebserkrankungen in der Regel als Überlebensraten, die sich auf eine bestimmte Zeitspanne seit der Diagnostizierung der Krankheit beziehen. Dies sind meistens fünf Jahre. Dabei handelt es sich allerdings um statistische Erhebungen, die einen generellen Überblick verschaffen, aber keine persönliche Prognose erlauben. Für eine persönliche Prognose müssten individuelle Faktoren berücksichtigt werden, die allerdings kaum mess- und fassbar sind. Zudem lässt sich aus den zur Verfügung stehenden statistischen Erhebungen kein Rückschluss über das Leben mit der Krankheit machen – es wird keine Aussage darüber getroffen, wie sehr die Krankheit das eigene Leben und die Lebensqualität einschränkt. Auch dieser Faktor unterliegt dem individuellen Empfinden. Wer Statistiken liest, der muss sich also darüber im Klaren sein, dass es sich dabei um nüchterne Durchschnittswerte handelt. Entsprechend kann jemand, für dessen Krebserkrankung gute Prognosen bestehen, den Kampf dennoch verlieren und ein anderer trotz schlechtester Prognosen den Krebs besiegen.

Überlebensraten beim Leberkrebs

Die Überlebensraten beim Leberkrebs hängen zunächst einmal davon ab, ob ein primärer oder einen sekundärer Leberkrebs vorliegt. Beim sekundären Leberkrebs handelt es sich bei den Tumoren in der Leber um Metastasen, die aus Krebszellen bestehen, die ihren Ursprung in anderen Organen haben. Die Bildung von Metastasen zeigt ein weit fortgeschrittenes Krebsstadium an, sodass die Prognosen bei einem sekundären Leberkrebs als schlecht angesehen werden können. Allerdings ist es bei der Beurteilung der Heilungschancen wichtig, den Ursprung der Krebserkrankung zu kennen. Es müssen entsprechend die Heilungschancen der Krebserkrankung betrachtet werden, die die Metastasen in der Leber gebildet hat – und diese können je nach Krebsart unterschiedlich sein.

Der primäre Leberkrebs unterteilt sich hauptsächlich in das Leberzellkarzinom und den Gallengangkrebs. Bei beiden Formen des Leberkrebses hängt die Beurteilung der Heilungschancen stark davon ab, welche therapeutische Maßnahme angewendet werden kann. Eine Heilung ist möglich, wenn eine Operation durchgeführt werden kann und dabei auch tatsächlich alle Krebszellen entfernt werden. Beim Leberzellkarzinom beträgt die 5-Jahres-Überlebensrate nach einer Operation etwa 50 %. Nun ist es aber so, dass bei einer Vielzahl der Fälle eines Leberzellkarzinoms die operative Tumorentfernung als Therapie nicht infrage kommt – genauer bei mehr als 75 % der Betroffenen. Kann nur noch ein rein palliativer Behandlungsansatz verfolgt werden, weil eine Heilung aufgrund eines weit fortgeschrittenen Stadiums oder einer ungünstigen Lage des Tumors nicht möglich ist, so liegt die mittlere Überlebenszeit zwischen sechs und zwölf Monaten.

Ähnlich wie die Prognosen für das Leberzellkarzinom sind die für den Gallengangkrebs. Auch hier wird der Tumor in den meisten Fällen in einem Stadium diagnostiziert, in dem eine Operation nicht mehr möglich ist. Die 5-Jahres-Überlebensrate aller Betroffenen, unabhängig vom Tumorstadium bei der Diagnostizierung, beträgt weniger als 5 %. Die Ausnahme bilden Patienten, bei denen aufgrund einer operativen Entfernung der Gallenblase, beispielsweise wegen Gallensteinen, zufällig ein Gallengangkrebs in frühem Stadium entdeckt wird. Für solche Patienten bestehen sehr gute Heilungschancen, da zu diesem Zeitpunkt meist eine vollständige operative Entfernung aller Krebszellen möglich ist.

Lydia Köper

07.10.11

Heilungschancen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: TLJV

Schriftzug Anzeige