- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Specials - Leben mit Hodenkrebs - Selbsthilfe bei Hodenkrebs

Selbsthilfe bei Hodenkrebs

Hilfe zur Selbsthilfe bei Hodenkrebs

Losevsky Pavel/Shutterstock

Forum Hodenkrebs

Das Forum Hodenkrebs ist eine Internetplattform, die von Marcus Döring geschaffen wurde. Hintergrund dafür war seine eigene Erkrankung an Hodenkrebs. Die Erstellung eines solchen Forums ermöglicht es, Informationen über den Hodenkrebs an einem Ort zusammenzutragen und zu beziehen und zudem Kontakte zu anderen Betroffenen zu knüpfen. Ein weiterer Vorteil eines solchen Forums ist, dass andere Betroffene Fragen beantworten und ihre Erfahrungen weitergeben können. Dadurch können auch solche Themen angesprochen werden, die in der Gesellschaft eher ein Tabu sind.

Das Forum Hodenkrebs ist übersichtlich gestaltet und teilt sich in verschiedene Bereiche. In einem Bereich mit dem Titel „Hodenkrebs FAQ“ werden die wichtigsten Informationen zum Thema Hodenkrebs in Kürze präsentiert. In weiteren Rubriken werden über Termine und Veranstaltungen zum Thema Hodenkrebs informiert, Bücher und Broschüren empfohlen, Internetseiten präsentiert und aktuelle Beiträge aus der Forschung veröffentlicht. Unter dem Oberbegriff „Behandeln“ finden sich verschiedene Rubriken, in denen alles über die Bereiche Diagnoseverfahren, Behandlungsmöglichkeiten, Anschlussheilbehandlung und Rehabilitation sowie die Nachsorge diskutiert werden kann. Für Betroffene kann der Bereich „Leben“ hilfreich sein, da dort Kategorien wie Sexualität mit Hodenkrebs, Soziales und Verlaufsberichte thematisiert und besprochen werden. Für weitere Themen steht ein Bereich mit dem Titel „Sonstiges“ zur Verfügung. In der Rubrik „Erste Hilfe“, sind erste Fragen, offene Diskussionen von Mensch zu Mensch und Hilfegesuche willkommen. In dieser Kategorie können vor allem neue Teilnehmer erste wichtige Fragen loswerden und erstmals Kontakt zu anderen Betroffenen aufnehmen.

Plattform Hodenkrebs Austria

Die Plattform Hodenkrebs Austria wurde im Jahre 2000 von Herbert Oth gegründet. Er selbst unterzog sich in den Jahren 1982 und 1983 einer Therapie aufgrund eines Hodenkrebses, den er nach vier Operationen, einer Chemotherapie und Bestrahlungen sowie ergänzenden Therapien überwand. Herbert Oth lädt alle Betroffenen und Angehörigen herzlich ein, mit ihm in Kontakt zu treten. So kann er seine Erfahrungen aus diesem schwierigen Lebensabschnitt und seine Art, mit der Krankheit umzugehen, weitergeben. Einer der Hauptgründe für die Erstellung der Plattform Hodenkrebs Austria war die Tatsache, dass es Männern häufig schwer fällt, über ein Tabuthema wie Hodenkrebs offen zu sprechen.

Die Plattform Hodenkrebs Austria ist eine Selbsthilfegruppe, die unter dem Motto „Helfen – Informieren – Motivieren“ steht. Sie möchte die Betroffenen und Angehörigen dazu motivieren, über alles zu sprechen, was sie im Rahmen ihrer Hodenkrebserkrankung beschäftigt und bewegt. In der Selbsthilfegruppe gibt es keine Tabuthemen, es kann über alles offen gesprochen werden. Und man begegnet dort Menschen, die den Kampf gegen den Hodenkrebs gewonnen haben und einem zeigen, dass der Hodenkrebs heilbar ist. Das Betreiben einer aktiven Vorsorge ist ein besonderes Anliegen der Plattform Hodenkrebs Austria.

Lydia Köper

15.02.12

Selbsthilfe
Newsletter An-/Abmeldung

Code: ASCX

Newsletter An-/Abmeldung

Code: MWNK

Schriftzug Anzeige