- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Krebserkrankungen - Blasenkrebs - Nebenwirkungen einer Blasenkrebs Therapie

Nebenwirkungen einer Blasenkrebs Therapie

Haarverlust bei einer Chemotherapie

szefei/Shutterstock

Nebenwirkungen von Therapien

Verschiedene Therapien bedingen auch verschiedene Nebenwirkungen. Abhängig davon, für welche Form der Behandlung sich im individuellen Fall entschieden wird, können sie also sehr unterschiedlich sein. Zudem bestehen Varianzen von Mensch zu Mensch – nicht alle möglichen Nebenwirkungen müssen überhaupt auftreten, und auch ihre Intensität kann sehr unterschiedlich sein.

Die transurethrale Resektomie (TUR) ist ein sehr schonendes Verfahren, bei dem vergleichsweise wenige Nebenwirkungen auftreten. Die anderen Therapieverfahren, wie die operative Entfernung der Blase und der angrenzenden Organe oder eine Chemotherapie, haben deutlich mehr unerwünschte Wirkungen.

Nebenwirkungen einer Zystektomie (operative Entfernung der Harnblase)

Ein häufiges Problem nach einer Zystektomie mit einer kontinenten Form der Harnableitung ist ein vorübergehendes Harnträufeln, also eine vorübergehende Inkontinenz. Durch die Veränderung im Körper müssen die Betroffenen häufig erst neu lernen, den Urin zu halten und die neu angelegte Blase kontrolliert zu entleeren. Hilfreich ist in einem solchen Fall Beckenbodengymnastik, die die Wiedergewinnung der Kontrolle über die Urinabgabe beschleunigen kann.

Weitere Nebenwirkungen, die im Zuge einer Operation auftreten können, sind Infektionen der Harnwege. Sie können durch verschiedene Umstände hervorgerufen werden. Dies können die zunächst bestehende mangelnde Kontrolle über die Urinabgabe, ein bis zur Wundheilung gelegter Dauerkatheter oder Fadenreste an der Vereinigungsstelle zwischen neu angelegter Blase und Harnröhre sein. Durch die Entfernung des Katheters kann es zudem kurzzeitig zu einer Blasenreizung kommen.

Da neben der Blase bei der Zystektomie auch geschlechtsspezifisch weitere Organe entfernt werden, treten entsprechend geschlechtsspezifische Nebenwirkungen auf. Bei Männern kann es zu einer Impotenz kommen. Dank verbesserter Operationsverfahren ist diese Nebenwirkung zurückgegangen, ausgeschlossen werden kann sie jedoch nicht. Es bestehen verschiedene Möglichkeiten, wie trotz einer Impotenz eine Erektion erreicht werden kann. Dazu zählen die Einnahme von Tabletten, das Spritzen von Medikamenten oder der Einsatz einer Vakuumpumpe.

Bei Frauen kann es zum plötzlichen Einsetzen von Wechseljahresbeschwerden kommen. Diese Beschwerden lassen im Laufe der Zeit i. d. R. von allein nach und können zudem durch die Einnahme von Hormonpräparaten gemildert werden. Kinder können nicht mehr bekommen werden. Zudem kann es durch eine Entfernung von Teilen der Scheide zu Beeinträchtigungen beim Geschlechtsverkehr kommen.

Chemotherapie

Neben der Operation wird bei einem Blasenkrebs häufig eine Chemotherapie angewendet. Sie ist ein Verfahren, das nicht nur auf den Krebs direkt, sondern systemisch auf den ganzen Körper wirkt. Entsprechend vielfältig sind die möglichen Nebenwirkungen. Verabreichte Chemotherapeutika hemmen die Teilung von Zellen. Der Tumor ist in der Regel das Gewebe mit der höchsten Zellteilungsrate und ist daher am stärksten beeinträchtigt, aber auch alle anderen Gewebe mit regelmäßiger Zellteilung und Zellerneuerung sind betroffen. Dazu zählen die Schleimhäute, die unter der Therapie oft trocken und wund sind, oder der Haarausfall. Da auch die Bildung von Blutzellen eingeschränkt ist, kann es zu Immunstörungen, Blutgerinnungsstörungen und einer Blutarmut kommen.

All diese Nebenwirkungen lassen nach Ende der Chemotherapie wieder nach. Inwieweit auch Spätfolgen auftreten und tatsächlich mit der Chemotherapie in Zusammenhang stehen, ist nicht eindeutig wissenschaftlich geklärt. Bekannt ist, dass durch eine Chemotherapie u. U. erneut Krebs induziert werden kann. Dies tritt jedoch nur in seltenen Fällen auf, wodurch das Risiko für eine erneute Erkrankung in keinem Verhältnis zu der Chance steht, die die Therapie bietet.

Lydia Köper

29.08.11

Nebenwirkungen
Newsletter An-/Abmeldung

Code: TZBQ

Schriftzug Anzeige