- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Patienteninformation

Alles über Prostatakrebs

1. BPS: Lebensqualität bei Therapieentscheidungen berücksichtigen

Der ganze Mensch, nicht allein der Prostatakrebs, sollte bei Therapieentscheidungen im Mittelpunkt stehen. Darauf weist der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe in der Verbandszeitschrift BPS-Magazin hin.

2. Mit Roboter operieren oder bestrahlen?

Radikale Operation, konventionelle Strahlentherapie und Brachytherapie sind heute gut etablierte Behandlungen beim low-risk Prostatakarzinom im Stadium T1-2 N0. Daneben gibt es die Hormontherapie und die Strategie des „Active Surveillance“

3. Beratungshotline des BPS feiert Jubiläum

Die Beratungshotline des BPS feiert in diesem Jahr fünfjähriges Bestehen und kann auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken.

4. Die PSA-Bestimmung in der Früherkennung von Prostatakrebs

Es herrscht Einigkeit darüber, dass ein Programm zur Früherkennung von Prostatakrebs zwingend notwendig ist. Da der Krebs in gut behandelbaren Stadien keinerlei Beschwerden verursacht, …

5. Nebenwirkungen von Prostatakrebs Therapien

Beim Prostatakrebs besteht in bestimmten Fällen die Möglichkeit, den Krebs nur zu beobachten und zu kontrollieren. Wird jedoch therapiert, so können ggf. bestimmte Nebenwirkungen auftreten.

6. BPS: Großstudie bewertet Therapien

Vor Kurzem fiel der Startschuss zu einer der größten klinischen Studien auf dem Gebiet der Onkologie – der sog. PREFERE-Studie.

7. Therapieoptionen bei Prostatakrebs

Ein Standardverfahren für die Behandlung von Prostatakrebs gibt es nicht. Es muss ein individueller Therapieplan vom Arzt mit dem Patienten ausgearbeitet werden, der verschiedenste Faktoren berücksichtigt.

8. Diagnosen/Untersuchungen

Die Diagnose von Prostatakrebs besteht aus zwei Komponenten. Dies ist zum einen die Früherkennung, mit der versucht wird, den Krebs bereits in frühen und damit beschwerdefreien Stadien zu erkennen.

9. Symptome einer Prostatakrebs Erkrankung

Der Prostatakrebs ist eine Krebsart, die generell sehr wenige Symptome verursacht. Um Beschwerden hervorzurufen, muss der Krebs schon relativ weit fortgeschritten sein. Und auch dann sind die Beschwerden…

10. Die Entstehung von Prostatakrebs

Die genauen Ursachen einer Entstehung von Prostatakrebs sind heute immer noch unbekannt. Für manche Krebsarten können spezifische Faktoren ausgemacht werden, so z. B. das Rauchen beim Lungenkrebs.

11. Maßnahmen zur Prävention von Prostatakrebs

Es gibt ein paar Maßnahmen, mit denen sich das Erkrankungsrisiko für Prostatakrebs senken lässt. Diese Maßnahmen beziehen sich auf die Lebensweise – genauer auf Ernährung, Körpergewicht und Bewegung.

12. Zu viele unnötige Operationen bei Prostatakrebs? Eine Stellungnahme

Viele Patienten und Angehörige sind dadurch erheblich verunsichert, Ärzte durch öffentlichen Druck mehr oder weniger in ihren Entscheidungen beeinflusst.

13. Selbsthilfegruppen für Prostatakrebs Patienten

Der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V. wurde im Jahr 2000 als Zusammenschluss von 18 Selbsthilfegruppen Prostatakrebs-Betroffener in Deutschland gegründet. Er ist ein gemeinnütziger Verein.

14. Forscher identifizieren Ursache von Prostatakrebs bei jüngeren Männern

Wissenschaftler der Uniklinik Hamburg-Eppendorf konnten nach eigenen Angaben einen besonderen genetischen Mechanismus für die frühe Entstehung von Prostatakrebs aufdecken.

15. BPS: Information über erektile Dysfunktion

Der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V. (BPS) bietet zahlreiche Informationen zum Thema erektile Dysfunktion, die als Nebenwirkung einer Prostatakrebstherapie entstehen kann.

16. Prostatakrebs: Traditioneller Naturstoff hemmt Metastasen

Ein Forscherteam hat einen Wirkstoff aus der Gelbwurzel untersucht, der die Bildung von Tochtergeschwulsten hemmt.

17. BPS: Stellung zum fortgeschrittenen, kastrationsresistenten Prostatakrebs (KRPK)

In der Ausgabe 2/2012 des BPS-Magazins nehmen der BPS-Arbeitskreis „Fortgeschrittener Prostatakrebs“ sowie der BPS-Vorstand Stellung zum fortgeschrittenen, kastrationsresistenten Prostatakrebs (KRPK).

18. Landesverband Prostatakrebs Selbsthilfe Hessen

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Landesverbandes Prostatakrebs Selbsthilfe Hessen wurde auch der gesamte Landesvorstand neu gewählt.

19. Prostatakrebs: Strahlentherapie oder Operation?

Strahlentherpie und Operation bei Prostatakrebs haben unterschiedliche Auswirkungen auf die Lebensqualität, die nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) bei der Therapiewahl berücksichtigt werden sollten.

20. Die Heilungschancen von Prostatakrebs

Nach abgeschlossener Behandlung eines Prostatakrebses kann es zu Rezidiven kommen – zu Rückfällen, die unabhängig davon auftreten können, welche Behandlungsmethode bei der Therapie des zur Anwendung kam.

21. Begleiterkrankungen von Prostatakrebs

Bei dem Begriff Begleiterkrankung, medizinisch als Komorbidität bezeichnet, handelt es sich definitionsgemäß um einen oder mehrere, zusätzlich zur Grunderkrankung auftretende Krankheiten.

22. Prostatakrebs: Übertherapie aus der Sicht eines Selbsthilfegruppenleiters

Seit vielen Jahren befassen sich Männer aus der Prostatakrebsselbsthilfe damit, wie man unnötige Operationen oder Bestrahlung bei Prostatakrebs als Übertherapie mit allen negativen Begleiterscheinungen durch Nebenwirkungen vermeiden kann.

23. Prostatakrebs – Beobachtung oder Behandlung?

Die Entscheidung ob und welche Behandlung beim Krebs der Prostata erfolgen soll, wird für Patienten immer schwieriger.

24. Prostatazentren mit hohen Qualitätsstandards

In Deutschland haben sich mehrere Prostatazentren gebildet, in denen Chirurgen, Urologen, Diagnostiker, Strahlentherapeuten, Psychologen und andere Fachleute in interdisziplinären Teams zusammenarbeiten. Einige dieser Zentren haben sich zum Prostatakarzinomzentrum zertifizieren lassen. Ziel ist, die Patienten bestmöglich, das bedeutet Maßgeschneidert, zu Versorgen. Organisiert sind diese entweder im Dachverband der Prostatazentren Deutschlands (DVPZ) oder bei Onkozert

25. Was ist die beste Behandlung bei Prostatakrebs?

Die Therapie von Prostatakrebs sollte sich bei jedem Einzelnen an der Krankheitsgeschichte orientieren und mögliche Nebenwirkungen und Beeinträchtigungen berücksichtigen.

26. Experteninterview: Das leisten zertifizierte Prostatakrebszentren

In diesem Interview erklärt Prof. Rebmann welche Ansprüche an ein zertifiziertes Prostatakrebszentrum gestellt werden.

27. Literatur zu Prostatakrebs Erkrankungen

Wird bei einer ärztlichen Untersuchung Prostatakrebs diagnostiziert oder der Verdacht darauf erhoben, befinden sich viele Betroffene in einem Gefühlschaos. Sie sind niedergeschlagen und schockiert.

Newsletter An-/Abmeldung

Code: DVHS

Schriftzug Anzeige