- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Therapien - Psychische Aspekte - Lebensqualität - Sport ist eine wirksame Unterstützung bei der Behandlung von Krebs

Sport ist eine wirksame Unterstützung bei der Behandlung von Krebs

Galina Barskaya/Shutterstock

1. Deutsches Sportfest für Menschen mit Krebs

In Deutschland sind über vier Millionen Menschen an Krebs erkrankt. Nur ein Bruchteil von ihnen treibt Sport. Dabei kann gezielte sportliche Betätigung die Lebensqualität nachweislich verbessern – jeder kann selbst dazu beitragen.

Die Stiftung Leben mit Krebs veranstaltet aus diesem Grund im Rahmen der Hessischen Krebspräventionsinitiative „Du bist kostbar“ das „1. Deutsche Sportfest für Menschen mit Krebs“. Es findet am Samstag, 25. August 2012, von 11 bis 16 Uhr in Wiesbaden, Helmut-Schön-Sportpark, Berliner Straße 11, statt. Bei diesem einzigartigen Sportfestes geht es keineswegs um sportliche Höchstleistungen. Vielmehr soll den Menschen mit Krebs die Gelegenheit gegeben werden, verschiedene Bewegungsangebote auszuprobieren, um so die Therapie sinnvoll zu ergänzen und obendrein eine gesunde Freizeitbeschäftigung zu finden.

Die Initiative, Sport in die Behandlung von Krebs einzuführen, geht zurück u. a. auf Frau Prof. Dr. med. Elke Jäger, Frankfurt, die Mitgründerin der Stiftung Leben mit Krebs. „Erkrankte, aber auch Angehörige und Ärzte sollen lernen, dass auch mit Krebs ein längeres Überleben bei guter Lebensqualität möglich ist“, schildert Prof. Jäger. „Patienten, die regelmäßig ein moderates Ausdauertraining betreiben, klagen signifikant seltener über therapiebedingte Nebenwirkungen wie Übelkeit, Müdigkeit, Ess- und Schlafstörungen. Darüber hinaus findet man durch Sport Wege aus sozialer Isolation“.

Das Sportfest bietet:

  • Fitness-Check (mit Geh- und Koordinationstest, BIA-Messung, Ergometer und Kraft-Test)
  • Leichtathletik (mit Laufen, Nordic-Walking, Kugelstoßen und Weitwurf)
  • Spiele (Torwandschießen, Dart, Boccia, Rudern, Volleyball u. v. m.)
  • Schnupperangebote ( Bogenschießen, Klettern, Qi Gong / Tai Chi, Sporttanz und Golf)

Jeder Besucher kann individuell entscheiden, worauf er Lust hat und wofür er sich fit genug fühlt. Für die Teilnahme gibt es Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sowie attraktive Preise. Jedes Sportmodul wird von einem Arzt vor Ort betreut.

Auch für die Angehörigen und für Kinder gibt es ein attraktives Mitmachangebot, Hindernisparcours, Zirkus- und Akrobatik-Workshops, Kistenstapeln, Einrad, lebender Kicker u. v. m.

Die Stiftung Leben mit Krebs beabsichtigt, dieses Sportfest nach der Premiere in Wiesbaden alle zwei Jahre bundesweit an verschiedenen Standorten durchzuführen.

Neben dem Sportfest, das prinzipiell an die Betroffene gerichtet ist, veranstaltet die Stiftung seit 2005 bundesweit Benefizregatten „Rudern gegen Krebs“ zugunsten des Patientenprogramms „Sport und Krebs“. Sinnbildlich legen sich dort Ruderer und Amateure aus Wirtschaft, Medizin, Politik sowie Schülerteams in die Riemen, um das Motto der Stiftung „Sport tut gut und macht Mut“ zu belegen.

Stiftung Leben mit Krebs
Justyna Iskierka
Mainzer Straße 48, 55252 Mainz-Kastel
Tel.: 0 61 34/7 53 81 35
info@stiftung-leben-mit-krebs.de

Quelle: Befund Krebs 3/2012

27.03.13

Newsletter An-/Abmeldung

Code: NDFE

Schriftzug Anzeige