- Anzeige -

Sie sind hier: Startseite - Krebserkrankungen - Weißer Hautkrebs - Literatur bei weißem Hautkrebs

Literatur bei weißem Hautkrebs

Literatur zum Thema weißer Hautkrebs

Igor Dutina/Shutterstock

Diese Seite möchte Patienten, die an weißem Hautkrebs erkrankt sind, sowie ihren Angehörigen weitere Informationsmöglichkeiten zu weißem Hautkrebs geben und stellt eine Auswahl an online abrufbaren Broschüren vor. Die Liste bietet Broschüren zu den verschiedensten Themen rund um weißen Hautkrebs.

Blauer Ratgeber „Hautkrebs“

Die Deutsche Krebshilfe gibt mit ihren Blauen Ratgebern eine Reihe von Info-Broschüren heraus, die über diverse Krebsarten informieren. Einer dieser Blauen Ratgeber behandelt das Thema „Hautkrebs“. Themen dieses Ratgebers sind unter anderem Ursachen von Hautkrebs, Früherkennung und Therapien der Krankheit. Als Hautkrebsarten werden der Basalzellkrebs (Basaliom), der Stachelzellkrebs (Spinaliom/Plattenepithelkarzinom) und der schwarze Hautkrebs vorgestellt. Auf eigenen Seiten erklärt die Broschüre zudem eine Reihe von Fachbegriffen rund um Hautkrebs.

Blauer Ratgeber „Strahlentherapie“

Ein weiterer blauer Ratgeber widmet sich speziell dem Thema Strahlentherapie. Die Strahlentherapie ist eine mögliche Therapieform beim weißen Hautkrebs. Die Broschüre enthält Themen wie etwa die Wirkung und die verschiedenen Arten der Strahlentherapie. Ein Exkurs behandelt das Thema „Krebs und Psyche“.

„Der beste Schutzfaktor – Hautkrebs früh erkennen“

Die Onlinebroschüre „Der beste Schutzfaktor – Hautkrebs früh erkennen“ wurde von der Deutschen Krebshilfe in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e. V. erstellt. Der Schwerpunkt dieser Broschüre liegt auf der Prävention von Hautkrebs. Themen sind etwa die Früherkennung von Hautkrebs, das unterschiedliche Erkrankungsrisiko aufgrund verschiedener Hauttypen sowie Möglichkeiten der Selbstuntersuchung. Die Broschüre kann kostenfrei heruntergeladen werden.

„Sommer, Sonne, Schattenspiele – gut behütet vor UV-Strahlung“

Diese Broschüre wurde ebenfalls von der Deutschen Krebshilfe in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e. V. erstellt und auch hier ist Prävention von weißem Hautkrebs ein Thema. Es geht unter anderem um ausreichenden Schutz vor Sonne, um die unterschiedlichen Hauttypen sowie die Intensität des UV-Lichts in verschiedenen Regionen der Welt. Dem Thema Solariumbesuch ist ebenfalls ein eigenes Kapitel gewidmet.

Broschüre „Heller Hautkrebs“

Die Broschüre „Heller Hautkrebs“ mit 24 Seiten stammt von der Gesellschaft für Dermopharmazie e. V. Vorgestellt werden hier die einzelnen Formen von weißem Hautkrebs: Basalzellkarzinom (Basaliom), Plattenepithelkarzinom (Spinaliom), „aktinische Keratose und zusätzlich Morbus Bowen. Weitere Themen sind Möglichkeiten der Diagnose und Therapie sowie die Prävention von weißem Hautkrebs.

Broschüre „Photodynamische Therapie“

Die Onlinebroschüre „Photodynamische Therapie bei Hellem Hautkrebs und seinen Frühformen“ stammt von der Aktion Lichtblick. Sie widmet sich in erster Linie der photodynamischen Therapie, die eine Möglichkeit der Therapie bei weißem Hautkrebs ist, und stellt diese Art der Therapie vor. Daneben enthält die Broschüre allgemeine Informationen über die verschiedenen Arten des Hautkrebses, andere Therapiemöglichkeiten und ein kleines Lexikon mit Fachausdrücken zum Thema. Die Aktion Lichtblick ist als eingetragener Verein eine Initiative gegen weißen Hautkrebs.

Flyer „Sonne, aber sicher“

In kurzen und knappen Worten beschreibt der Flyer „Sonne, aber sicher“ des Bundesamtes für Strahlenschutz, wie man sich vor UV-Licht und damit vor einer vergrößerten Gefahr, an weißem und schwarzem Hautkrebs zu erkranken, schützen kann.

Ansgar Sadeghi

01.04.12

Literatur
Newsletter An-/Abmeldung

Code: YSZK

Schriftzug Anzeige